Participants

Contact & Activities

Participating city

Kassel
198.000 inhabitants

Local contact

Straßenverkehrs- und Tiefbauamt
Lore Renner
Friedrichsstraße 36
++49 5617873056

Participation 2019

The participant is committed to:

Organising a week of activities, taking into account the focal theme.
16 September
Im Vorfeld der EMW schaltet die Stadt eine Auftakt Presse und lädt Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme ein, besonders für die Edgar-Parade am 2. September. Zur Edgar-Parade wird eine weitere Pressemitteilung als Werbung für die EMW am 16. September veröffentlicht, hier werden Fotos des Kassler Verkehrsdezernenten Dirk Stochla und des Leiters des Straßenverkehrs- und Tiefbauamtes Dr. Georg Förster mit den Edgars und Eddas auf einem Zebrastreifen zusehen sein.
Unser Ampelquiz wird an 25 Fußgängerampeln aufgehangen. Der Fragenkatalog umfasst 50 Fragen, Themen dabei sind Kassels Kultur, Politik und Geschichte. Eine Pressenotiz dazu wird veröffentlicht. Mit dem Start der EMW bringt Kassel das Stadtradeln zum Abschluss.
Gemeinsam mit der Verkehrswacht bietet die Stadt Kassel eine Senioren-Schulung an, bei der Seniorinnen und Senioren den Umgang mit Gehhilfen unter fachkundigem Blick üben können, dazu wird ein Pressebeitrag geschaltet. Geplant sind hierzu drei weitere Termine, außerhalb der EMW.
17 September
Die Stadt Kassel schaltet eine Pressemitteilung zum Thema Geisterradler auf Gehwegen und die daraus entstehenden Gefährdungen für Fußgänger. Weiterhin wird die immense Bedeutung der gegenseitigen Rücksichtnahme im Verkehrsgeschehen verdeutlicht .
18 September
Wie ein Blick über die Schulter Leben retten kann, wird in einem weiteren Presseartikel der Stadt Kassel veranschaulicht.
19 September
Am Donnerstag wird die neu eingerichtete Elternhaltestelle (in Kooperation mit dem ADAC) vor der Grundschule Waldau vom Verkehrsdezernenten Dirk Stochla eröffnet. Dazu finden Bürgerinnen und Bürger eine Pressemitteilung.
20 September
Das Thema Barrierefreiheit hat in Kassel eine sehr hohe Bedeutung. Bei allen Bauprojekten strebt die Stadt Kassel Verbesserungen in diesem Bereich für ihre Bürgerinnen und Bürger an. Am aktuellen Beispiel des zweiten Bauabschnittes Katzensprung behandelt die Stadt ihre Bemühungen zur Barrierefreiheit in einen Zeitungsartikel.
22 September
Am Sonntag findet Kassels erster autofreien Tag „Kassel radelt“ statt. Dazu werden 35 Kilometer Hauptverkehrsstraßen für den Kfz-Verkehr gesperrt. Nur Fahrräder und Fußgänger sind zugelassen und dürfen sich unbeschwert, im Rahmen der StVO, bewegen. Streckenposten sichern die Strecke von 10 bis 16 Uhr. Es gibt mehrere Stationen mit Verpflegung und Spiel und Spaß für Groß und Klein. Unter anderem bemalt das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt Warnwesten mit Kindern. Am Hiroshima Ufer findet ein buntes Familienfest von 11 bis 19 Uhr statt.
Carrying out a Car-Free Day event by closing one or more streets to traffic, and opening it to pedestrians, cyclists and public transport. This should preferably happen on 22 September to mark your town or city as part of World Car-Free Day.
Implementing one or more new permanent measure(s), which contribute(s) to modal transfer from private car to environmentally sound means of transport.
Permanent measures implemented this year:
New or improved bicycle facilities
  • Improvement of bicycle network (creation of new lanes, extension, renovation, signposting etc)
  • Improvement of bicycle facilities (parking, locks etc)
  • Installation of charging points for e-bikes
Pedestrianisation
  • Create or enlarge pedestrian streets
  • Improvement of infrastructure (new foot bridges, pavements, road crossings, zebra crossings etc)
  • Extension or creation of new greenways
Public transport services
  • Use of ecological vehicles for public transport fleets
  • Development of new technologies to improve public transport
Traffic calming and access control scheme
  • Speed reduction programmes in zones near schools
  • Reduction of outside parking zones
  • Elaboration of new residential areas
Accessibilities
  • Create the tactile pavements
  • Create wheelchair ramps
  • Lowering of pavements
  • Enlargement of pavements
  • Elaboration of sound devices in traffic lights
  • Removal of architectonic barriers
  • Create useful tool for people with reduced mobility
New forms of vehicle use and ownership
  • Charging points for electric vehicles
Freight distribution
  • Create new platforms for freight transfer
Mobility management
  • Adoption of school travel plans
  • Create/establish mobility centers and on-line information services (eg travel planner)
  • Launch of awareness-raising campaigns
  • Elaboration of educational materials
  • Development of travel plans / mobility plans in consultation with local stakeholders
  • Development of systems and equipment for measuring air quality in public places
Participation in related EU initiatives:
  • The CIVITAS Initiative (as signatory)