Participants

Contact & Activities

Participating city

Würzburg
130.131 inhabitants

Local contact

Fachbereich Umwelt- und Klimaschutz
Claudius Stanke
Karmelitenstraße 20
97070 Würzburg
++49 931 - 37 37 57

Participation 2015

The participant is committed to:

Organising a week of activities, taking into account the focal theme.
Actions relative to the theme:
Das Programm
Donnerstag, 17. September 2015
Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt Luftschloss e.V.
17 – 19 Uhr, Umsonstladen hinter den Posthallen am Hauptbahnhof Würzburg
Rad kaputt? Kein Problem! In unserer kostenlosen Selbsthilfe-Werkstatt haben wir spezielles Fahrrad-Werkzeug und stehen bei Bedarf gerne mit Rat und Tat zur Seite. Teilweise haben wir auch gebrauchte Ersatzteile da.

Freitag, 18. September 2015
Infostunde Reha-Sport und Senioren Kurse
11 – 12 Uhr, TSV Jahn Vereinsheim, Dreikronenstraße 2, 97082 Würzburg
Referent: Frederik Leclercq, Sportwissenschaftler B. A.
Mobilität und Gesundheit sind eng miteinander verbunden. Nach Unfällen, Herz-Kreislauferkrankungen oder im Alter können die Beweglichkeit und Motorik vermindert sein und somit die eigene Mobilität einschränken. Durch regelmäßiges und gezieltes Training können Defizite aufgearbeitet und die Lebensqualität erhöht werden. Der TSV Jahn Würzburg bietet daher Reha-Sport (Herzsport, Diabetikersport, Hüft-/Kniegruppe, Rückenkurs) sowie Seniorensport (u.a. Pilates für Senioren) an. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Freitag, 18. September 2015
Parking-Day
14 – 18 Uhr, Ingolstädter Hof, (Ecke Kardinal-Faulhaber-Platz/Spiegelstraße)
Organisation: VCD Kreisverband Mainfranken-Rhön e .V.
Am Parking-Day werden in der Straße Ingolstädter Hof in Würzburg mehrere Parkplätze zu „Park-Plätzen“ umgewandelt. Flächen, die sonst dem Autoverkehr vorbehaltenen sind, werden zu einem attraktiven Aufenthaltsraum für Menschen verwandelt. Rasen wird verlegt, Liegestühle, Pflanzen und Möbel aufgestellt. Ruhen Sie sich aus, unterhalten Sie sich, lesen und spielen Sie auf den neu geschaffenen Park-Flächen.
PARK(ing) allgemein bedeutet, Grün ins triste Grau der Stadt zu bringen und Parkplätze alternativ zu nutzen, aber auch eine menschengerechte statt autogerechte Stadt zu schaffen. Das internationale Event findet jährlich auch in Metropolen wie San Francisco, London, Valencia, Rio de Janeiro, Toronto und Melbourne statt.

Freitag und Samstag, 18. und 19. September 2015
WVVmobil – Carsharing plus Abo – Beratungstage mit Test-Aktion
jeweils von 10 – 18 Uhr, Kundenzentrum der WVV, Domstraße 26
Unter dem Namen „WVVmobil – Ihr Schlüssel zu mehr Mobilität“ ergänzt die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) ihr Mobilitätsangebot von Bus und Bahn durch Carsharing. Abo-Kunden aus dem gesamten VVM-Gebiet profitieren dabei von exklusiven und günstigen Sonderkonditionen. So fallen generell keine monatlichen Fixkosten an.
Am 18. und 19. September finden im WVV-Kundenzentrum in der Domstraße WVVmobil Beratungstage statt. Die Carsharing-Experten von Scouter beantworten alle Fragen zu den Konditionen von WVVmobil, zur Anmeldung und zur Nutzung des bundesweiten Angebots von Scouter. Die WVV-Berater informieren über passende ÖPNV-Tickets und Fahrpläne.
Als Sonderaktion gibt es an den beiden Tagen ein Test-Paket für alle Abo-Kunden. Wer sich bei scouter registriert, erhält ein attraktives Startguthaben, um das Carsharing ganz einfach zu testen. 10 Euro erhalten alle Abo-Kunden und wer sich neu für ein Abo entscheidet, erhält sogar 25 Euro Fahrguthaben.

Samstag, 19. September 2015
„Autofreie Theaterstraße“ im Rahmen des Würzburger Stadtfestes
10 – 18 Uhr, Theaterstraße. 97070 Würzburg
Ohne Durchgangsverkehr trotzdem bewegend – das bietet die „Autofreie Theaterstraße“ in diesem Jahr. Wer kann am langsamsten Fahrrad fahren? Wie springe ich am elegantesten über eine Mauer? Diese Fragen werden in der Theaterstraße beantwortet. Und wer will kann zu angenehmer Straßenmusik tanzen, Kaffee und Kuchen, Wein und Zwiebelkuchen, Cocktails u.v.m. genießen. Darüber hinaus bieten die Lokale Agenda 21, die Stadt Würzburg, die Verkehrsverbände ADFC und VCD, der Stadtjugendring und der Würzburg Riders e.V., Scouter-Carsharing, DeinWunschRad sowie Emotion Reiss und die Galerie Theaterstraße Spiel und Spaß, Angebote und Schnäppchen sowie Informationen und Aktionen zum Fahrrad fahren, zu Fuß gehen, Bus und Bahn, Elektromobilität und Carsharing.
Bummeln und genießen – so wünschen sich der Handel, die Gastronomie, die Anwohner und die Lokale Agenda 21 die NEUE Theaterstraße. Fußgängerfreundlich vom Juliusspital zur Residenz, gut erreichbar mit der neuen Straßenbahn, attraktiv gestaltet und zum Verweilen einladend.

• die Theaterstraße: ohne Verkehrslärm eine „Oase der Ruhe“. Liegestühle und Begrünung laden zum Verweilen und Ausruhen ein.
• Kinder spielen – Eltern genießen und entspannen: Spiele für die Kleinen, Speisen und Getränke für die Großen. Die Vinothek des Bürgerspitals, der jährliche Kuchen und Kaffeeverkauf zu Gunsten des Tierheim Würzburg, sowie eine Cocktailbar sorgen für beste gastronomische Versorgung.
• Straßenmusik – sanfte Töne für das Ohr – „Akkordeonorchesters ALLEGRO“, „Chocola lite“, „Romanike“, „Feri y la Banda“ und „Jen“
• Langsam gewinnt - der erste Slowbiking-Wettbewerb in Würzburg: Versuche 11m mit dem Fahrrad besonders langsam zurückzulegen. Klingt einfacher als es ist. Live-Musik und Preise warten auf die Teilnehmer.
• Bahne dir deinen eigenen Weg – Parkour! Der Stadtjugendring und die Stadtteil-Checker präsentieren die neue Sportart Parkour. An mobilen Kastenelementen zeigen die Würzburger Parkour-Sportler ihr Können. Wer will kann unter Anleitung auch selber probieren, die Hindernisse mit möglichst fließenden Bewegungen zu überlaufen, überspringen oder überklettern.
• Unterhaltung für Groß und Klein: zwischen 10:00 und 18:00 warten in der gesamten Theaterstraße viele Aktionen auf die Besucher

Nähere Informationen zur „Autofreien Theaterstraße“ finden sich im Programmheft zum Stadtfest und auf den Seiten der Umweltstation auf www.wuerzburg.de/umweltstation.

Sonntag, 20. September 2015
Radtour des ADFC, Kreisverband Würzburg
Ziel: Kulturhistorische Tour nach Marktsteft, Strecke: 60 km
Treffpunkt: 9 Uhr, Hauptbahnhof Würzburg, Nähe Taxistand
Tourenleitung: G. Dümler und M. Blum, Telefon 0931/2 28 81
Neben dem Besuch der größten jungsteinzeitlichen Siedlung Nordbayerns auf einer Anhöhe vor Kitzingen warten in Marksteft die älteste historisch erhaltene Hafenanlage Bayerns und die dortige Kirchenburg auf unseren Besuch.
Hinweis: Getränke und kleines Picknick bitte mitbringen

Montag, 21. September 2015
Lärmspaziergang
Treffpunkt: 17 Uhr, Kantstraße 9, am Stadtring
Lärm, besonders Straßen- und Schienenlärm, stellt für viele Menschen eine große Belastung dar. Die Stadt Würzburg möchte die Situation verbessern und stellt derzeit einen Lärmaktionsplan auf, der Maßnahmen gegen Lärm enthalten soll.
Der Lärmspaziergang bietet der Bevölkerung eine Möglichkeit, sich aktiv an der Lärmaktionsplanung zu beteiligen und konkrete Hinweise und Vorschläge zur Lärmsituation vor Ort zu machen.
Die Route beginnt an der Kantstraße 9 und führt über Franz-Ludwig-Straße, Felix-Dahn-Straße und Virchowstraße zur Weingartenstraße. Von dort geht es dann weiter zum Ringpark. Der Weg beinhaltet mit dem Stadtring Süd und der Weingartenstraße Orte mit hoher Lärmbelastung und mit dem Ringpark einen ruhigen Ort und ein Erholungsgebiet.

Montag, 21. September 2015
Mountainbike-Kinoabend „un®eal“ und „Ashes to Agassiz“
20.30 Uhr, Programmkino Central, Maxstraße 2, Eingang Hofstraße, 97070 Würzburg
Eintrittspreise: 6 €, ermäßigt 5€
Die Würzburg Riders laden gemeinsam mit der Lokalen Agenda 21 und dem Programmkino Central zu einem unterhaltsamen Kinoabend ein. Mit „un®eal“ von Anthill Films und „Ashes to Agassiz“ von Sherpas Cinema werden zwei brandneue Mountainbike-Filme präsentiert. Während „unreal“ beeindruckende Landschaften und unfassbaren Mountainbike-Sport zeigt, ist „Ashes to Agassiz“ ein Film über Graham Agassiz, einen der größten Freerider unserer Zeit. Dabei werden nicht nur seine spektakulären Moves gezeigt, sondern auch die zahlreichen missglückten Versuche, die so mancher atemberaubenden Szene voraus gehen.

Montag, 21. oder Dienstag 22. September 2015
Pedelec-Sicherheitstraining der Verkehrswacht Würzburg e.V.
Treffpunkt: 17:30 Uhr, Gelände der Bereitschaftspolizei in Würzburg/Zellerau (Sedanstraße 52)
Am Montag 21. September oder Dienstag 22. September bietet die Verkehrwacht Würzburg ein Training für Pedelec- und E-Bike-Fahrer auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei in Würzburg/Zellerau (Sedanstraße 52) an. Das Training ist kostenlos und dauert ca. zwei Stunden. Das Angebot richtet sich insbesondere an ungeübte Radfahrende, die durch die zusätzliche Unterstützung eines Pedelecs oder E-Bikes wieder vermehrt mit dem Rad unterwegs sein möchten.
Inhalt: Theorie und Praxis (Sicherheitstraining). Es gibt Tipps, aber auch rechtliche und technische Hintergrundinformationen.
Ein eigenes Pedelec oder E-Bike ist mitzubringen.
Eine vorherige Anmeldung unter der 0931 44 44 0 ist zwingend erforderlich.

Dienstag, 22. September 2015
offizielle Vorstellung und Eröffnung der ersten Würzburger Mobilstationen durch Herrn Bürgermeister Dr. Adolf Bauer
14 Uhr, an der Mobilstation Juliuspromenade (Höhe Juliuspromenade 36)
Am 22. September 2015 werden im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche die ersten neun Mobilstationen in Würzburg eröffnet. Die Mobilstationen verknüpfen Carsharing-Angebote mit dem Straßenbahnnetz sowie der Nutzung des Fahrrads. Sie ermöglichen es den Nutzerinnen und Nutzern, bei anstehenden Fahrten flexibel das bedarfsgerechte Verkehrsmittel aus den angebotenen Alternativen zu wählen. Mobilstationen sind damit eine attraktive Erweiterung des Mobilitätsangebots in Würzburg ganz nach dem Motto der europäische Mobilitätswoche 2015: Wähle. Wechsle. Kombiniere. Stelen machen die Mobilstationen gut sichtbar und bieten hilfreiche Informationen zu den Mobilitätsangebote in der Nähe, wie zum Beispiel Carsharing, ÖPNV, Taxi und Leihräder.

Donnerstag, 24. September 2015
Fair unterwegs auf Datenautobahnen - Nager IT
19 Uhr, Weltladen, Plattnerstraße 14, 97070 Würzburg
Referent: Antonie Leistner, Nager IT e. V., Eintritt frei
Es gibt faire Lebensmittel, faire Kleidung und Sportartikel, sogar faire Grabsteine und faire Eheringe. Aber was ist mit Computern, Smartphones und deren elektronischem Zubehör?
Das Team von Nager IT hat mit der fairen Computermaus den Beweis angetreten, dass es auch bei IT-Produkten möglich ist, auf eine nachhaltigere und fairere Produktion umzustellen. Antonie Leistner vom Nager IT e. V. wird über die Herausforderungen, Erfolge und Chancen dieses Pionierprojekts berichten.

Die ganze Woche
und darüber hinaus

Angebot der Tourist-Information
Würzburg mit dem Rad entdecken:
Die Touristinformation Würzburg bietet verschiedene geführte Touren mit dem Fahrrad durch Würzburg an. Nähere Informationen zu diesen Angeboten finden Sie auf der Internetseite der Stadt Würzburg unter www.wuerzburg.de.

„Freirad“ - das Verleihrad
Das „Freirad“, ein Projekt des Würzburger Umsonstladens „Luftschloss“, ist ein kostenloser Fahrradverleih mit mehreren Leih-Stationen innerhalb der Würzburger Innenstadt. Die Nutzung der „Freiräder“ ist nach einer einmaligen kostenfreien Registrierung im Luftschloss, im Weltladen oder in der Umweltstation jederzeit möglich. Weitere Informationen zum Projekt unter www.umsonstladen4wuerzburg.wordpress.com

Elektromobilität: Förderprogramm der WVV
Die WVV fördert den Kauf von Elektrofahrrädern. Kunden des Energieversorgers können bis zu 150 € Förderung beim Kauf eines Pedelecs erhalten. Auch der Kauf eines Elektroautos oder -rollers wird unterstützt. Nähere Informationen zum Förderprogramm der WVV und viele weiter Tipps und Hinweise zu Elektrofahrrädern finden sich auf den Seiten der WVV unter www.wvv.de.

Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten
Auch 2015 findet die weltweite Kampagne „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ statt.
Eltern ermuntern Ihre Kinder, mit ihnen gemeinsam oder in Gruppen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Roller zum Kindergarten oder zur Schule zu kommen. Die Kinder lernen, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen, halten sich durch Bewegung fit, tun etwas für die Umwelt und entlasten ihre Eltern.
Gleichzeitig kann eine Lerneinheit oder ein Projekt-Tag zu diesem Thema durchgeführt werden und die Kampagne Anstoß sein, einen Schul- oder Kindergartenwegplan aufzustellen.
Weiterführende Informationen und Anregungen zu dieser Aktion erhalten Sie von den MitarbeiterInnen der Umweltstation der Stadt Würzburg sowie auf der Internetseite www.zu-fuss-zur-schule.de.
Carrying out a Car-Free Day event by closing one or more streets to traffic, and opening it to pedestrians, cyclists and public transport. This should preferably happen on 22 September to mark your town or city as part of World Car-Free Day.
Zone opened to residents on Car-Free Day:
Samstag, 19. September 2015
„Autofreie Theaterstraße“ im Rahmen des Würzburger Stadtfestes
10 – 18 Uhr, Theaterstraße. 97070 Würzburg
Ohne Durchgangsverkehr trotzdem bewegend – das bietet die „Autofreie Theaterstraße“ in diesem Jahr. Wer kann am langsamsten Fahrrad fahren? Wie springe ich am elegantesten über eine Mauer? Diese Fragen werden in der Theaterstraße beantwortet. Und wer will kann zu angenehmer Straßenmusik tanzen, Kaffee und Kuchen, Wein und Zwiebelkuchen, Cocktails u.v.m. genießen. Darüber hinaus bieten die Lokale Agenda 21, die Stadt Würzburg, die Verkehrsverbände ADFC und VCD, der Stadtjugendring und der Würzburg Riders e.V., Scouter-Carsharing, DeinWunschRad sowie Emotion Reiss und die Galerie Theaterstraße Spiel und Spaß, Angebote und Schnäppchen sowie Informationen und Aktionen zum Fahrrad fahren, zu Fuß gehen, Bus und Bahn, Elektromobilität und Carsharing.
Bummeln und genießen – so wünschen sich der Handel, die Gastronomie, die Anwohner und die Lokale Agenda 21 die NEUE Theaterstraße. Fußgängerfreundlich vom Juliusspital
zur Residenz, gut erreichbar mit der neuen Straßenbahn, attraktiv gestaltet und zum Verweilen einladend.

• die Theaterstraße: ohne Verkehrslärm eine „Oase der Ruhe“. Liegestühle und Begrünung laden zum Verweilen und Ausruhen ein.
• Kinder spielen – Eltern genießen und entspannen: Spiele für die Kleinen, Speisen und Getränke für die Großen. Die Vinothek des Bürgerspitals, der jährliche Kuchen und Kaffeeverkauf zu Gunsten des Tierheim Würzburg, sowie eine Cocktailbar sorgen für beste gastronomische Versorgung.
• Straßenmusik – sanfte Töne für das Ohr – „Akkordeonorchesters ALLEGRO“, „Chocola lite“, „Romanike“, „Feri y la Banda“ und „Jen“
• Langsam gewinnt - der erste Slowbiking-Wettbewerb in Würzburg: Versuche 11m mit dem Fahrrad besonders langsam zurückzulegen. Klingt einfacher als es ist. Live-Musik und Preise warten auf die Teilnehmer.
• Bahne dir deinen eigenen Weg – Parkour! Der Stadtjugendring und die Stadtteil-Checker präsentieren die neue Sportart Parkour. An mobilen Kastenelementen zeigen die Würzburger Parkour-Sportler ihr Können. Wer will kann unter Anleitung auch selber probieren, die Hindernisse mit möglichst fließenden Bewegungen zu überlaufen, überspringen oder überklettern.
• Unterhaltung für Groß und Klein: zwischen 10:00 und 18:00 warten in der gesamten Theaterstraße viele Aktionen auf die Besucher

Nähere Informationen zur „Autofreien Theaterstraße“ finden sich im Programmheft zum Stadtfest und auf den Seiten der Umweltstation auf www.wuerzburg.de/umweltstation.
Implementing one or more new permanent measure(s), which contribute(s) to modal transfer from private car to environmentally sound means of transport.
Permanent measures implemented this year:
New or improved bicycle facilities
  • Develop public bicycle hiring and sharing systems
Pedestrianisation
  • Create or enlarge pedestrian streets
  • Extension or creation of new greenways
Accessibilities
  • Create the tactile pavements
Mobility management
  • Other: Bau von Mobilstationen