Participating towns and cities

Contact & Activities

Participating city

Stuttgart
615.000 inhabitants

Local contact

Department of Strategic Planning and Sustainable Mobility
Lise Dotzer
Rathaus, Marktplatz 1
++49 711 216 81522

Participation 2021

The participant is committed to:

Organising a week of activities, taking into account the focal theme.
16 September
Der erste Tag der Stuttgarter Mobilitätswoche begann mit einem kleinen "Frühstücks-Dankeschön" an alle Mitabeiter*innen der Stadtverwatung, die an diesem Tag mit umweltfeundlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit gekommen sind. Dann gab es den ganzen Tag über spannende Veranstaltungen für alle Stuttgarter*innen zu besuchen, zum Beispiel einen Online-Vortrag zur Klimaneutralen Citylogistik, einem Vortrag, wie man Pendler nachhaltig zum Fahrradfahren motiviert, eine offene Fahrradwerkstatt oder eine Kunstausstellung einer alternativen ÖPNV-Haltestelle.
Am Donnerstag begannen außerdem die Aktivitäten, die während der ganzen Woche stattfinden: Ein Ortsbus im Probebetrieb im Stadtbezirk Stuttgart-Stammheim, eine Rad-Schnitzeljagd, Pedelec-Führungen zum Bahnprojekt Stuttgart21 und die Bürger-Rikscha im Dauerbetrieb im Bezirk Stuttgart-Zuffenhausen.
17 September
Am zweiten Tag der Stuttgarter Mobilitätswoche konnten ganze 19 Veranstaltungen in ganz Stuttgart besucht werden, darunter Rätselwanderungen zum Thema Carsharing, den Tag der Mobilität zweier Stuttgarter Hochschulen, eine Spielzone für Kinder und einen digitalen Workshop, wie Fahrradtouren ohne Papierkarte geplant werden können.
Der 17. September war außerdem Park(ing) Day in Stuttgart.
18 September
Das Wochenende beginnt mit einem besonderen Highlight der ersten Stuttgarter Mobilitätswoche: Der ÖPNV in Stuttgart ist am Wochenene der Mobilitätswoche kostenfrei (Tarifzone 1)! So können die Stuttgarter*innen nachhaltig von A nach B und zu den verschiedenen Veranstaltungen der Mobilitätswoche kommen.
Am Samstag gab es 15 Veranstaltungen zur Auswahl und für jede*n ist etwas dabei gewesen: Eine temporäe Spielstraße, ene Ausstellung zu nachhaltiger Mobilitätskultur, einen temporären Fahrrastreifen oder eine mobiliätspolitische Radtour im Bezirk Stuttgart-Vahihingen.
Ein Tipp für einen Wochenends-Spaziergang war außerdem der "Superblock" im Bezirk Stuttgart-West. Angelehnt an den Barcelona-Superblock, wurde die Aufenthaltsqualität im dicht besiedelten und beparkten Stuttgarter Westen durch eine geänderte Verkehrsführung und begrünte Straßen erhöht.
19 September
Auch am Sonntag konnte man wieder kostenfrei mit dem ÖPNV in Stuttgart fahren - zum Beispiel zum CargoBikeDay oder zu einer E-Trike-Teststation in der Innenstadt. Hier wurde eine beliebte Straße für den Autoverkehr gesperrt und mit attraktiven Sitzmöbeln und Pflanzen ausgestattet. Gleich nebenan konnte ein Bus mit Fingerfarben verschönert werten.
Im Bezirk Stuttgart-Weilimdorf wurde über Mobilität im eigenen Bezirk informiert und in Stuttgart-Vaihingen gab es einen Radparcours für Kinder.
20 September
Der Start in die neue Woche wurde durch weitere 11 Veranstaltungen der Stuttgarter Mobilitätswoche begleitet. Ein Rollatoren-Sicherheitstraining wurde angeboten, sowie eine E-Scooter Architektur-Rundfahrt. Außerdem hat die Stadtverwaltung ihrer Arbeit im Bereich Nachhaltige Mobilität an einem Infostand vorgestellt.
Wer sich für die neue Woche vorgenommen hatte, nachhaltiger unterwegs zu sein, konnte das mit RegioRadStuttgart machen - denn hier gab es am Montag und während der ganzen Mobilitätswoche 60 Minuten freie Fahrt geschenkt!
21 September
Am vorletzten Tag der Stuttgarter Mobilitätswoche gab es erneut spannende Veranstaltungen - 9 an der Zahl. Spannend war unter anderem die Vorstellung von Parkhäusern als zukünfitge Mobilitäts- und Logistikhubs oder der Online-Vortrag zu Mitfahrgelegenheiten als Maßnahme für umweltfreundlichere Mobilität. Am Nachmittag wurde außerdem eine Fahrradtour durch den Bezirk Stuttgart-Möhringen angeboten.
22 September
Last but not least: Zum Abschluss der ersten Stuttgarter Mobilitätswoche gab es am Mittwoch nochmals 8 Veranstaltungen in der ganzen Stadt zu besuchen: Trekking auf italienisch, einen barrierefreien Stadtbezirksrundgang oder eine Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt.
Carrying out a Car-Free Day event by closing one or more streets to traffic, and opening it to pedestrians, cyclists and public transport. This should preferably happen on 22 September to mark your town or city as part of World Car-Free Day.
Zone opened to residents on Car-Free Day:
Im Zuge der rund 100 Veranstaltungen der ersten Stuttgarter Mobilitätswoche wurden für einige Aktionen Straßen für den Pkw-Verkehr gesperrt, so zum Beispiel die Austraße (21.9.) oder die Dorotheenstraße (19.9.) .
Implementing one or more new permanent measure(s), which contribute(s) to modal transfer from private car to environmentally sound means of transport.
Permanent measures implemented this year:
New or improved bicycle facilities
  • Develop public bicycle hiring and sharing systems
  • Other: Einweihung einer neuen RegioRadStuttgart-Station (regionales Bike-Sharing System)
Accessibilities
  • Create useful tool for people with reduced mobility
Mobility management
  • Development of travel plans / mobility plans in consultation with local stakeholders