Participants

Contact & Activities

Participating city

Hamburg
1.789.954 inhabitants

Local contact

ITS Hamburg 2021 GmbH
Robert Gaycken
ITS Hamburg 2021 GmbH
c/o WeWork Stadthaus
Axel-Springer-Platz 3
20355 Hamburg

Participation 2009

The participant is committed to:

Organising a week of activities, taking into account the focal theme.
Actions relative to the theme:
Die Stadt Hamburg unterstützt die Europäische Mobilitätswoche mit ihrem Thema „Für ein besseres Klima in der Stadt“ durch vielfältige Aktionen und Veranstaltungen.
In der Woche vom 19.-26. September findet in der Europapassage, der größten innerstädtischen Einkaufspassage in Hamburg, die sogenannte Klimawoche statt. Informationsstände und Aktionen laden ein zum Diskutieren, Informieren und Mitmachen, den Höhepunkt dieser Klimawoche bildet die Klimanacht am 25. September.
Am 20. September findet bereits zum sechsten Mal Hamburgs „Autofreier Sonntag“ unter dem Motto „Mobilität von morgen - schon heute erfahren“ statt. Bereits am Aktionstag im Juni wurden über 100.000 Veranstaltungsbesucher gezählt. Auch diesmal wird die Nutzung der Busse, Bahnen und Hafenfähren in der gesamten Metropolregion Hamburg für 24 Stunden kostenlos sein. Einige der wichtigsten Hauptverkehrsstraßen werden für 24 Stunden für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt sein. Hierbei werden im gesamten gesperrten Straßenbereich mit der Unterstützung aller ansässigen Verkehrsbetriebe, Unternehmen, Verbänden und NGOs Informationen rund um die Themen Klimaschutz, Mobilität, Gesundheit und urbaner Lebensqualität angeboten. Gleichzeitig präsentiert die Stadt Hamburg an diesem Tag erstmalig ihr Projekt „hamburg=more“, bei dem Hamburg als Modellregion die Infrastruktur, Fahrzeuge und das Konzept für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge schaffen wird. Veranstaltungsbesucher können hierbei wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeuge sowie Batteriefahrzeuge auf einem Testparcours selber ausprobieren.
Carrying out a Car-Free Day event by closing one or more streets to traffic, and opening it to pedestrians, cyclists and public transport. This should preferably happen on 22 September to mark your town or city as part of World Car-Free Day.
Zone opened to residents on Car-Free Day:
Am 20.September findet der Autofreie Sonntag unter dem Motto „Mobilität von morgen – schon heute erfahren“ im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche statt. Gesperrt wird ein wesentlicher Teil des Hauptverkehrstraßensystems in Hamburg: von der Kennedybrücke über den Dammtorbahnhof entlang der Universitätsgebäude bis hin zur Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) wird der gesamte Straßenraum anderweitig genutzt. Die Veranstaltung lädt dazu ein die Straße, statt mit dem Auto, mit Inlinern auf dem dafür bereitgestellten Parcours zu erfahren, sich auf eigens eingesetzten Informationsflächen der Verkehrsbetriebe (ÖPNV-Dorf) über umweltfreundliche Personenbeförderung zu informieren, an einem Tanzkurs auf der Straße teilzunehmen oder sich in dem Beachclub auf der Kennedybrücke mit einem Blick auf die Alster zu entspannen. All diese Aktionen zeigen, wie der Raum „Straße“ anders und vor allem klimafreundlicher genutzt werden kann. Als besonderes Highlight und passend zur Europäischen Mobilitätswoche wird es in diesem Jahr zwei Teststrecken für Elektrofahrräder und Elektroautos geben. So werden diese alternativen Transportmittel für jeden Bürger und jede Bürgerin begreifbar und zum Anfassen bereitgestellt.

Musikbühnen und Diskussionsrunden, Informationsstände und vielfältige Aktionen garantieren, dass die Straße an diesem Sonntag den Fußgängern, Radfahrern, Inlineskatern und klimafreundlichen Antrieben der Zukunft gehört.
Implementing one or more new permanent measure(s), which contribute(s) to modal transfer from private car to environmentally sound means of transport.
Permanent measures implemented this year:
New or improved bicycle facilities
  • Improvement of bicycle network (creation of new lanes, extension, renovation, signposting etc)
  • Develop public bicycle hiring and sharing systems
  • Improvement of bicycle facilities (parking, locks etc)
  • Other: Einführung eines Fahrradleihsystems
Pedestrianisation
  • Improvement of infrastructure (new foot bridges, pavements, road crossings, zebra crossings etc)
Public transport services
  • Use of ecological vehicles for public transport fleets
  • Development of new technologies to improve public transport
Traffic calming and access control scheme
  • Create park and ride stations
  • Other: neue Kreisverkehre
Accessibilities
  • Launch of accessibility plans
New forms of vehicle use and ownership
  • Launch of online car-pooling and car-sharing schemes
  • Use of clean vehicles
Mobility management
  • Launch of awareness-raising campaigns
  • Provision of incentives and bonuses to employers