Participating towns and cities

GermanyWürzburg, Germany

Website:
Population:
130.131 inhabitants
Department:
Koordinierungsstelle Nachhaltige Mobilität
Contact:
Claudius Stanke
Karmelitenstraße 20
97070 Würzburg
(++49) 931 - 37 37 57

Participation 2021

Activities within the week Activities within the week

Würzburg organises activities during EUROPEANMOBILITYWEEK 2021, taking into account the annual theme.

16 September '21
Sport und Entspannung für alle
10.30 – 11.30 Uhr, TSV Jahn Würzburg, Dreikronenstraße 2, 97082 Würzburg
Referent: Frederik Leclercq, Sportwissenschaftler B. A.
Mobilität und Gesundheit sind eng miteinander verbunden. „Moderne Fortbewegung nämlich bedeutet, sein eigenes Auto auch mal stehen zu lassen. Sobald man das tut und den Bus oder den Zug nimmt, lernt man sich wieder mehr zu bewegen“, sagt Frederik Leclercq. Nach Unfällen, Herz-Kreislauferkrankungen oder im Alter können die Beweglichkeit und Motorik vermindert sein und somit die eigene Mobilität einschränken. Durch regelmäßiges und gezieltes Training können Defizite aufgearbeitet und die Lebensqualität erhöht werden. Der TSV Jahn Würzburg bietet daher Reha-Sport (Herzsport, Diabetikersport, Hüft-/Kniegruppe, Rückenkurs), Seniorensport (u.a. Pilates für Senioren) sowie Entspannung und Durchatmen, z.B. Autogenes Training für einen erholsamen Schlaf, an. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Corona Hinweis: begrenzt auf 15 Personen, beim Sport kein Mundschutz, aber immer mindestens 2 m Abstand zu den anderen Teilnehmenden auch während der Gymnastik.
17 September '21
Skatesafari
16.00 - 18.00 Uhr, Skatepark, Zellerauer Mainwiesen
Veranstalter: FB Jugend und Familie, BLOWOUT
Wer in Würzburg skaten will, kommt an den Mainwiesen nicht vorbei. Der Skatepark direkt am Main lädt alle Sportbegeisterte ein, sich an Ollies, Flips und Spins zu versuchen. Für Neulinge und Lernbegierige gibt es die „SKATESAFARI“, ein Projekt des Fachbereichs Jugend und Familie der Stadt Würzburg und dem Skateshop BLOWOUT. Neugierig, was mit den „Brettern“ alles gemacht werden kann? Jeden Mittwoch, Freitag und Samstag sind die Ehrenamtlichen der Skatesafari, jungen Menschen mit jahrelanger Skate-Erfahrung, vor Ort und zeigen dem Nachwuchs die ersten Schritte mit dem Board.
Vorausgesetzt, die Corona Beschränkungen lassen die Durchführung der SKATESAFARI zu, wird diese auch am Samstag, 18.09. von 14.00 - 16.00 Uhr und am Mittwoch, 22.09. von 16.00 - 18.00 Uhr angeboten.

Parking Day
Uhrzeit folgt, Am Bruderhof, 97070 Würzburg
Veranstalter: VCD Kreisverband Mainfranken-Rhön, Bündnis Verkehrswende jetzt
Wir gestalten Parklücken zu einem bunten, belebten Open-Air-Wohnzimmer um; offen begehbar und für alle zugänglich.
Alle können mitmachen. Familien, Freundeskreise, Jugendgruppen, Vereine. Einfach einsetzen, umsetzen, hinsetzen: damit Würzburg an diesem Tag noch lebenswerter und umweltfreundlicher wird.
Wir laden ein zu verweilen, gemeinsam Spiele zu spielen und Gespräche zu führen. Dabei darf es gerne kreativ zugehen: Bring deine Spielsachen und Musikinstrumente, deinen Klappstuhl, eine Getränkekiste (mit oder ohne Inhalt), einen Picknick Snack und Geschichtenbücher zum Vorlesen mit und mach es Dir gemütlich. Pflanzen und Blumen sind ebenfalls gern gesehen.
Mit dieser Aktion möchten wir darauf hinweisen wie stark der öffentliche Raum in Städten wie Würzburg von Autos bestimmt wird. Es geht darum sich für ein Umdenken einzusetzen: Wie stellen wir uns die Stadt der Zukunft vor? Was bedeutet Lebensqualität in der Stadt der Zukunft? Sollte eine lebenswerte Stadt ihre öffentlichen Flächen nicht eher für Menschen als für Autos bereitstellen? Das bringt nicht nur Spaß und uns Menschen zusammen, sondern reduziert auch die Luftschadstoffe und macht die Stadt als Fußgänger sicherer erlebbar und stressfreier.
18 September '21
Beach Cleanup Day
13.00 – 19.00 Uhr, Sanderauer Mainufer, 97072 Würzburg
Veranstalter: Umweltstation der Stadt Würzburg
Am Würzburger Mainufer heißt es zum World Cleanup Day am 18.9.2021 „Ärmel hochkrempeln für ein sauberes Ufer“! Die Umweltstation der Stadt Würzburg lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, von 13 bis 19 Uhr am Sanderauer Mainufer zwischen Kurt-Schumacher-Promenade und Konrad-Adenauer Brücke nach den mobilen Lastenrad-Aktionsständen von Umweltstation der Stadt Würzburg und VR-Bank Würzburg Ausschau zu halten und von dort aus das Mainufer gemeinsam von wildem Müll zu befreien.
Sammelwillige werden vor Ort mit Handschuhen, Eimern und Zangen ausgestattet und können den gesammelten Müll am bei Rückgabe der Ausrüstung vor Ort abgeben. Als Dankeschön warten ein kühles Freigetränk sowie ein Los mit Gewinnchance auf attraktive Preise:
1. Preis: Jahresabo Ökostrom bis 2.500 kWh im Wert von 900 € der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH
2. Preis: Tepro-Holzkohlegrill im Wert von 180 € der Edeka Frischemärkte Trabold
3. und 4. Preis: Naturalienkiste im Wert von 75 € von der Verbraucher-Erzeuger-Gemeinschaft Würzburg e.V.
5. – 7. Preis: 30 € Gutschein des Würzburger Erdenmarktes der Kompostwerk Würzburg GmbH
8. – 12. Preis: 20 € Gutschein der Vollkorn Bäckerei Köhler e.K.
13. – 22. Preis: Zwei Cappucino-Gutscheine im Recup-Becher der KAFFEE MANUFAKTUR
Das Team der städtischen Umweltstation und der VR-Bank Würzburg freut sich über eine rege Teilnahme!


„Bitte wenden - Was es für eine Verkehrswende im Bund und in der Region Würzburg braucht“ - Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidaten
16.00 Uhr, Kilianeum-Innenhof, Ottostr. 1, 97070 Würzburg
Moderation: Wolfgang Jung
Veranstalter: VCD Kreisverband Mainfranken-Rhön
Weitere Infos folgen.
19 September '21
Mittelfranken hautnah – Fahrradtour (80 km, 500 Höhenmeter)
08.15 – 20.00 Uhr, Bahnhofplatz, 97070 Würzburg
Veranstalter: ADFC Kreisgruppe Würzburg
Tourenleiter: Herr Stefan Wagenblast, Tel: 017640725970
Anmeldung erforderlich bis 12. September 2021.
Mit dem Zug geht es nach Neustadt/Aisch, von dort aus schlängeln wir uns durch Mittelfranken über Iphofen und Kitzingen nach Würzburg.
Wir fahren durch die vielfältige Kultur- und Naturlandschaft Mittel- und Unterfrankens, vorbei an historischen Weinbergen, durch ausgedehnte Waldbestände des Naturparks Steigerwald, entlang verschiedener Flüsse und Bäche, sowie durch sehenswerte Städte und Dörfer mit ihren Kirchen, Schlössern und Museen. Wir rasten in der historischen Weinhandelsstadt Kitzingen und fahren über Repperndorf und Biebelried nach Würzburg.


Hecken, Wasser und Figurenzauber - Führung durch den Veitshöchheimer Hofgarten
10.00 - 11.30 Uhr, Haupteingang Veitshöchheimer Hofgarten (Würzburger Straße gegenüber Oberer Maingasse), 97209 Veitshöchheim
Leitung: Joachim G. Raftopoulo, EurProBiol., Dipl.-Biol.
Veranstalter: Bund Naturschutz Würzburg
Gebühr: 5 Euro
Anmeldung bis zum 16.9. erforderlich!
Heute genießen wir einen Rundgang durch den Schlosspark Veitshöchheim mit Erläuterungen zu Parkgeschichte, exotischen und einheimischen Gehölzen, Rabatten- und Küchenpflanzen und deren Bedeutung für die Gartenkünstler vergangener Tage. Tauchen Sie ein in den schönsten Rokoko Garten Deutschlands und erleben Sie seine Pflanzenvielfalt!


Tag des Geotops: Geologische Aufschlüsse rund um den Heuchelhof - Wanderung
14.00 Uhr, Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle Athener Ring, 97084 Würzburg
Leitung: Eckhard Gunther Beck, gepr. Natur- und Landschaftspfleger, Naturschutzwächter der Stadt Würzburg
Veranstalter: Naturschutzwacht der Stadt Würzburg
Wir erleben die Wucht des "Quaderkalks" und die an Trockenheit angepasste Pflanzenwelt. Aber auch Fragen, wo die Quellen herkommen und was der Bach mit der "Steilen Wand" macht, werden beantwortet. Ende der Exkursion ist Heidingsfeld (mit Einkehr). Besonders für Kinder geeignet. Wir kommen aber nicht so sauber heim, wie wir losziehen! Und wenn die Eltern dabei sind, können auch Feuerzeuge mitgenommen werden - für eine "Höhle".
Besondere Hinweise:
Die Fahrkosten trägt jeder Teilnehmer selbst, bitte vor Antritt der Fahrt den Fahrschein lösen. Empfehlenswert ist das Tagesticket des VVM. Premium-Jahreskarteninhaber fahren am Wochenende und an den Feiertagen kostenlos im gesamten Netz des VVM. Ebenso in den Ferien.


Kidical Mass
15.00 Uhr, Hofstraße, 97070 Würzburg
Referent: Bündnis Verkehrswende jetzt
Jetzt ist es hoffentlich auch in Würzburg soweit: Am Sonntag, den 19. September 2021 um 15 Uhr veranstaltet das Würzburger Bündnis Verkehrswende jetzt im Rahmen einer bundesweiten Aktion eine sogenannte „Kidical Mass“ – eine Familien-Fahrrad-Demo. Kinder und Familien aus Würzburg und dem Umland steigen aufs Rad (bzw. in den Anhänger oder ins Lastenrad) und demonstrieren unter dem Motto „Platz da für die nächste Generation“ für sichere Fahrradwege für alle. Erwachsene sind natürlich auch willkommen. Zwei Mal musste die Aktion aufgrund von Corona schon ausfallen – jetzt hoffen wir sehr, dass sie stattfinden kann und dass viele Kinder mit ihren Familien dabei sein werden!
20 September '21
Tropennächte, Hitzetage und was das für Würzburg bedeutet – Klima-Tour durch Würzburg
16.00 – 17.30 Uhr, Treffpunkt im Rathausinnenhof am Haupteingang des Rathauses, Rückermainstraße 2, 97070 Würzburg
Referent: Philipp Mähler, Klimaschutzmanager der Stadt Würzburg
Veranstalter: Energie- und Klimazentrum der Stadt Würzburg
Selbst wenn man von den günstigsten Prognosen ausgeht, sicher ist: Schon heute müssen wir uns auf heißere Sommer und mehr extreme Wetterlagen einstellen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, wie wirkt sich das auf Würzburg und die Bewohner aus? Und wie können wir damit umgehen? Sechs Klimamessstationen machen das Stadtklima leichter verstehbar und liefern wichtige Antworten - ein bayernweit einmaliges Projekt.
In einem 90-minütigen Rundgang durch die Würzburger Innenstadt machen wir Halt an solchen Klimamessstationen. Lernen Sie dabei die verschiedenen städtischen „Klimazonen“ (Klimatope) kennen sowie den Einfluss von Bebauung, Vegetation und Luftleitbahnen auf das Lokalklima in unserer Stadt. Erfahren Sie zudem welche Anstrengungen unternommen werden um das Stadtklima besser zu verstehen und unsere Stadt „fit für den Klimawandel“ zu machen.
21 September '21
Senior*innentour in und um Würzburg, Radtour, 40 km, 150 Höhenmeter
10.00 – 16.00 Uhr, Parkplatz unter der Brücke Ecke Nürnberger Str./Aumühlweg, 97080 Würzburg
Tourenleiterin: Frau Trudi Schäflein, Tel. 0931 – 1 38 51
Veranstalter: ADFC Kreisgruppe Würzburg
Fit und gesund durch Radfahren
Bewegung ist der Schlüssel zur Gesundheit - besonders für uns Senior*innen - und dafür ist das Radeln die ideale Sportart. Es sind weiche elastische Bewegungen und man kann die Intensität stets seiner aktuellen Fitness anpassen. Dazu genießen wir die frische Luft und die fröhliche\, gemeinsame Runde. Wir fahren 30 bis 40 km in gemütlichem Tempo. Mit mehreren Trinkpausen steuern wir ein Ziel zur Einkehr an. Bei Steigungen wird auf Schiebende gewartet. Natürlich sind auch Pedelecs willkommen. Die Termine sind jeweils am Dienstag mit Start um 10:00 Uhr. Rückkehr im Laufe des Nachmittags. Wir freuen uns auf die „alten“ Bekannten und natürlich auch auf die Teilnahme neuer Senior*innen.


Fahrrad-Dankstelle
15.00 – 18.00 Uhr, Mergentheimer Straße / Maria-Theresia-Promenade, 97082 Würzburg
Veranstalter: Agenda 21 AG Radverkehr
„Danke fürs Fahrrad fahren!“ Sie haben diesen Satz noch nie gehört? Dann kommen Sie – natürlich mit Fahrrad - zur Fahrrad-Dankstelle in der Mergentheimer Straße. Neben dem Dankeschön bietet die Dankstelle den Radfahrenden auch eine Luftpumpe und einfaches Werkzeug für kleine Reparaturen an. Gleichzeitig möchte die AG auf die Einrichtung eines Radfahrstreifens in der Saalgasse hinweisen und alle Besucher der Dankstelle um ihre Meinung dazu bitten. Nicht zuletzt möchte man grundsätzlich auf die Vorzüge des Radfahrens aufmerksam machen. Die Fahrraddankstelle steht ganz im Zeichen des diesjährigen EMW-Mottos „Aktiv, gesund und sicher unterwegs“. Fahrrad fahren ist gesund und hält fit! Beschäftigte, die mit dem Rad zur Arbeit fahren, sind ein Drittel weniger krank als MIV- oder ÖPNV- nutzende Personen. Somit ist das Fahrradfahren nicht nur volkswirtschaftlich ein riesen Gewinn! Und mit abgetrennten Radfahrstreifen ist ein sicheres und angstfreies Ankommen möglich.
22 September '21
Im Wasser und an Land mobil - Gelbbauchunke, Kammmolch, Kreuzkröte - besonders gefährdete Amphibienarten brauchen unseren Schutz - Vortrag
18.00 – 22.00 Uhr, BN Ökohaus Würzburg, Luitpoldstraße, 97082 Würzburg
Referentin: Ulrike Geise, Amphibienexpertin
Veranstalter: Bund Naturschutz Würzburg
Gebühr: 5 Euro
Anmeldung bis zum 21.9. erforderlich!
Ehemals konnten Gelbbauchunke, Kammmolch und Kreuzkröte im Maintal problemlos leben, heute sind die Tiere an vielen Standorten vom Aussterben bedroht. Wie kritisch ist die Situation in unserer Region wirklich und was kann getan werden, um die Arten zu unterstützen?


Feierabendtour, Radtour, 25 km, 200 Höhenmeter
18.00 – 22.00 Uhr, Parkplatz Feggrube / TG Würzburg, 97072 Würzburg
Tourenleiter: Herr Dirk Herbert, Tel. 0152 - 272 176 20
Veranstalter: ADFC Kreisgruppe Würzburg
Wir fahren 20 bis 40 km. Die Schwierigkeitsstufe bewegt sich von 2 bis 3. Eine Einkehr ist meist gegen Ende der Tour vorgesehen. Die Teilnahme ist für alle kostenfrei. Bei den ersten Touren gehen wir es langsam an. Im Laufe des Jahres, wenn wir uns mehr Ausdauer antrainiert haben, werden die Feierabendtouren auch etwas anspruchsvoller. Da einige Feierabendtouren in der Dämmerung beginnen und/oder in der Dunkelheit enden, ist eine funktionierende Beleuchtung am Fahrrad unbedingt erforderlich.


Weitere Infos zur EMW in Würzburg (u.a. Angebote, die während der gesamten Woche angeboten werden bzw. dauerhaft zur Verfügung stehen, finden Sie unter www.wuerzburg.de/emw

Permanent measures Permanent measures

Würzburg implements one or more new permanent measure(s), which contribute(s) to modal transfer from private car to environmentally sound means of transport.

New or improved bicycle facilities
Improvement of bicycle network (creation of new lanes, extension, renovation, signposting etc)
Develop public bicycle hiring and sharing systems planned
Improvement of bicycle facilities (parking, locks etc)
Pedestrianisation
Extension or creation of new greenways planned
Public transport services
Improvement and extension of the public transport network (creation of HOV lanes for public transport modes, new stops, new lines, reserved areas etc)
Improvement and extension of the public transport services (express services, increase frequency etc)
Use of ecological vehicles for public transport fleets
Development of new technologies to improve public transport
Launch of integrated services for the various public transport modes
Traffic calming and access control scheme
Reduction of outside parking zones planned
Create park and ride stations planned
New traffic regulations: traffic circulation and parking
Elaboration of new residential areas planned
Accessibilities
Create the tactile pavements
Create wheelchair ramps
New forms of vehicle use and ownership
Launch of online car-pooling and car-sharing schemes planned
Use of clean vehicles
Charging points for electric vehicles
Freight distribution
Use of clean vehicles planned
Create new platforms for freight transfer planned
Introducing cargo bikes
Mobility management
Adoption of school travel plans
Create/establish mobility centers and on-line information services (eg travel planner)
Launch of awareness-raising campaigns
Provision of incentives and bonuses to employers